• Tramuntana

Die Tramuntana-Region

Zwischen Bergen und Meer

Die Serra de Tramuntana ist eines der kostbarsten Naturschätze Mallorcas. Aus diesem Grund wurde sie 2011 zum UNESCO Welterbe erklärt. Das Gebirge zieht sich mehr als 90 km im Nord-Westen der Insel am Mittelmeer entlang. Dort erheben sich auch die höchsten Berge Mallorcas, wie der Puig Major (1455m) oder der Massanella (1364m). Die perfekte Kombination aus Bergen, Steilküste und Meer stehen für die Tramuntana und zeigen sich in ihren 20 Gemeinden von Ihrer besten Seite. Bezaubernde Dörfer, jedes mit seinem ganz eigenen Charme, eingebettet in spektakuläre Landschaften, die man über zahlreiche Wanderwege erkunden kann.

Das kulturelle Erbe dieser Gegend besteht hauptsächlich aus den, in der islamischen Zeit erbauten, Bewässerungsystemen und den Trockenmauern, zur Erschließung von terassierten Anbauflächen.

Die Tramuntana ist Heimat vieler einheimischer Tierarten, wie z.B. die Geburtshelferkröte (Ferreret), der Voltor Negre (Schwarzer Geier) oder der Balearensturmtaucher. 65 der 68 nur auf Mallorca existierenden Pflanzenarten finden sich in der Tramuntana wieder.